ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Anzeige


Zeitraum: Genre: Veranstaltungsort  

Alex Max Band´s " The Calling"

22.02.2020
Alex Max Band´s " The Calling"
Osnabrück, Kleine Freiheit.

Born and raised in the wild jungle of Hollywood, California, frontman and founding member of The Calling, Alex Band, first discovered his love for singing and songwriting at the age of 5 and was signed with RCA Records by age 15.   ​ In 2001, the stars aligned and The Calling was born, exploding onto the airwaves with their smash hit,Wherever You Will Go, which reached the top of the charts and stayed there for a record 23 weeks straight.  ​ Through years of hard work and touring every inch of the planet, The Calling found global success and the best fans in the world. Seven #1 songs worldwide and over 20 million albums sold, the song that started it all, "Wherever You Will Go" was named the #1 Song Of The Decade and the #3 Adult Pop Song of All Time by Billboard Magazine.    ​"Wherever You Will Go" has been featured in a number of movies and TV shows including Love Actually, Coyote Ugly, Smallville and Kate and Leopold. ​The Calling`s debut album, Camino Palmero, was a true international hit, becoming Certified Gold and/or Platinum in over 40 countries.   Before releasing their next album, Band was given the opportunity to work with guitar legend, Carlos Santana, and sing the huge hit "Why Don’t You and I" which has been named the #5 Song Of The Decade and the #20 Adult Pop Song Of All Time by Billboard.  ​ The Calling’s second album, Two, ​found its groove internationally, going #1 in the UK, Japan, Brazil and Canada.   Two’s lead single, "Our Lives" was featured in the closing ceremonies of the 2004 Summer Olympics and was also the opening song of the 78th Academy Awards in 2005.   ​ Alex took a hiatus after touring for Two to care for an ailing family member  and navigate an ever-changing music industry.  Band never gave up though, he pushed forward, writing and producing his first solo album with  the first single, "Tonight", becoming the theme song for the 2011 World Cup.   Alex has been pushing forward ever since, never giving up on himself or his music and is currently ready with a new album that is promised to be his most diverse collection to date.

Eintritt: 28.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

11 Freunde

22.02.2020
11 Freunde
"Lesereise"
Vechta, Metropol Theater

"Fußball ist nicht nur Ding! Fußball ist Ding Dang Dong!" Schöner als Altmeister Trapattoni hat nochkeiner formuliert, wie vielfältig, bunt und lustig Fußballsein kann. Und niemand bringt die komischen Seitendieses Sports so temporeich und humorvoll auf die Bühne wie die Redakteure des preisgekrönten Fußballmagazins 11FREUNDE. Chefredakteur Philipp Köster und Chef vom Dienst Jens Kirschneck lesen die besten Texte aus dem Magazin, erzählen aberwitzige Anekdoten aus der großen Fußballwelt und zeigen Filme von dreisten Schwalben und heillos versemmelten Interviews am Spielfeldrand. Das ist urkomisch und lässt die Presse urteilen: "Humorvoller Trip durch das Kuriositätenkabinett dieses Sports, den das Publikum mit geradezu lustvollen Lachern begleitet." (Osnabrücker Zeitung). Und der "Gießenener Anzeiger" konstatiert: "Ein echtes Heimspiel! Mit ihrem Unterhaltungswert können nicht viele Bundesligapartien konkurrieren." 2019 und 2020 sind die beiden mit brandneuem Programm unterwegs. Sie feiern 20 Jahre 11FREUNDE mit bisher ungezeigten Videos, neuen Texten und unglaublichen Geschichten aus der Bundesliga. Da haben wir, um es mit Andi Möller zu sagen, "vom Feeling her ein gutes Gefühl".

Eintritt: 18.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

Horst Evers

26.02.2020
Horst Evers
"Früher war ich älter"
Osnabrück, Rosenhof

In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze. Jetzt mal vom Großen her gesehen. Es ist ein Rückblick auf die Zukunft. Also die, mit der man vielleicht mal gerechnet hätte. Denn schliesslich wissen wir alle nicht, welche Vergangenheit uns erwartet, wenn wir schon bald auf das Demnächst zurückschauen. Es wird Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Is das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es auch einen fröhlichen und lehrreichen Beitrag zum immer wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich noch überhaupt keine Ahnung habe? Also beispielsweise vom Inhalt meines neuen Programms? Doch seien wir realistisch: Es wird neue Geschichten geben, sehr viel zum Lachen, vielleicht ein Lied, eher nicht Tanz und garantiert keine Tiere. Ich zumindest habe große Pläne für dieses Programm. Wenn alles klappt, würde mich das allerdings überraschen. Aber am Besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt. P.S.: Man könnte es auch so sagen. Im Vergleich zu den bisherigen Programmen werde ich eigentlich nicht viel ändern. Außer eben den gesamten Inhalt und zwar von Grund auf und komplett. Aber sonst an sich nichts.

Eintritt: Ausverkauft!
Einlass 19:00 Uhr
 
 

Jeremias

26.02.2020
Jeremias
"Du musst an den Frühling glauben"
Osnabrück, Kleine Freiheit.

JEREMIAS – vier Jungs im Alter zwischen 18-21 - überraschen seit Februar 2018 mit ihrem frischen und spannenden Disko-Funk mit deutschen Texten. Ihre Debüt-EP haben JEREMIAS im vergangenen Herbst gemeinsam mit Produzent Tim Tautorat (Annenmaykantereit , Faber, OK KID) in den Hansa-Studios Berlin aufgenommen. Ihre Songs handeln von Freimut, jugendlicher Ungeduld und einem Überschuss an geballter Energie. Sie singen und spielen sich ihr träumerisches Weltbild von der Seele, welches neben der totalen Ungezwungenheit auch melancholische Facetten aufweist. Am Ende ist es allerdings die Fusion aus zeitgemäßer Poesie mit einer Prise "Hesse" auf tanzbaren 70s-Vibes, die ihre persönliche Note des Disko-Funk ausmacht. Mitte Mai veröffentlichten JEREMIAS ihre viel gelobte Debüt-Single "Alles". Pünktlich zum Sommeranfang erschien mit der luftigen, überaus tanzbaren Indie-Disco-Funk Nummer "Sommer" bereits die zweite Single samt Video. Der Song handelt allerdings - im Gegensatz zu möglichen Erwartungen - nicht nur von Sonnenschein, Freiheit, Roadtrip-Feeling und Zufriedenheit, sondern ebenso von Selbstzweifeln und Verlustängsten, einem inneren Konflikt zwischen loslassen und festhalten, sich hingeben und alles kontrollieren zu wollen. Zwischen der kompletten Hingabe auf der einen und den egozentrischen Trieben auf der anderen Seite steht über allem dennoch die Bitte nach Beistand in schwierigen Zeiten wie sie es "nach dem Sommer" seien. Nach einem ausgedehnten Festivalsommer, in dem die vierköpfige Band zahlreiche namhafte Festivalbühnen bespielt, geht es im Februar 2020 mit ihrer Debut EP "Du musst an den Frühling glauben" (VÖ 04.10.2019) auf große Deutschlandtour quer durch die Clubs der Republik. Ihre wachsende Fangemeinde kann sich auf begeisternde Konzerte, viel musikalische Leidenschaft und den ganz besonderen extrem tanzbaren Sound dieser spannenden jungen Band freuen.

Eintritt: 14.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

Sulaiman Masomi

28.02.2019
Sulaiman Masomi
Auf den 06.11 verschoben
Gütersloh, Stadthalle (kleiner Saal)

29.02.2019
Lingen, Centralkino

Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos, aber sind sie erst einmal in die Köpfe der Zuhörer eingedrungen, entfalten sie ihre volle Wirkung und die in ihnen befindliche Botschaft. Denn egal wie kurzweilig, witzig und nahbar seine Worte wirken: Immer versteckt sich seine ganz eigene Sicht auf die Welt und eine durchdachte Botschaft zwischen den Zeilen. Schon der Titel seines neuen Programmes „Morgen - Land“ spiegelt seine Art der Bühnenkunst wieder. Es vereint Herkunft und Zukunft mit einem Wort und verortet gleichzeitig seine Sicht auf die heutige Gesellschaft. Und genau darum geht es auch in seinem Programm. Seine Zuhörer erwartet eine Gratwanderung zwischen klugen Beobachtungen und witzigen Alltagsgeschichten, die mit Sicherheit ihren ganz eigenen Abdruck in den trojanischen Köpfen der Menschen hinterlassen wird. Der studierte Literaturwissenschaftler und frisch gekürte Gewinner des Dresdner Satire Preises ist darüber hinaus auch Landesmeister im Poetry Slam, Jurymitglied beim Treffen der jungen Autoren der Berliner Festspiele und immer wieder kultureller Botschafter für das Goethe Institut. Er tanzt auf allen Hochzeiten und bittet nun Sie zum Tanz. Und wer ihn einmal erlebt hat, tanzt mit

Eintritt: Ab 13.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

Hazel Brugger

03.03.2020
Hazel Brugger
Ausverkauft!
Paderborn, Paderhalle

Hazel Brugger ist wieder da, und das ist auch gut so. In ihrem zweiten Programm spricht sie über die großen Themen dieser Welt. Welches sind die besten Drogen? Was hilft bei Schlafstörungen, und warum sind Rechtspopulisten die besseren Liebhaber? Gewohnt trocken und unaufdringlich baut Hazel in ´´Tropical´´ ihr Universum auf und öffnet dem Publikum die Tür in ihr Gehirn. Denn dort, wo es wehtut, fängt das echte Lachen doch erst richtig an

Eintritt: Ausverkauft!
Einlass: 19:30 Uhr