ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Newsletter:



Anzeige


Zeitraum: Genre: Veranstaltungsort  

Benne

28.09.2016
Benne
Osnabrück, Kleine Freiheit

BENNE ist Mitte zwanzig. Ein deutschsprachiger Singer/Songwriter aus Berlin, aufgewachsen in einem kleinen Dorf nahe Heilbronn. Wahrscheinlich hat er schon dort gelernt mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und genau davon leben heute seine Songs. Diese zeichnen sich vor allem durch die aufmerksamen Beobachtungen und feinfühligen Texte aus, in denen BENNE seine kleinen Geschichten erzählt. Zwei Jahre hat BENNE zusammen mit Produzent Sebastian Kirchner (Adel Tawil, Ich & Ich) an seinem Debütalbum "Nie mehr wie immer" gearbeitet, hat gefeilt und hat die richtigen Worte gesucht. Herausgekommen ist eine Platte zwischen wohliger Singer/Songwriter Schwermut und wunderbaren Pop-Melodien.

Eintritt: 16.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

FIL

29.09.2016
FIL
„Die Verschiedenheit der Dinge“
Osnabrück, Lagerhalle/Spitzboden

Ball oder Banane? Banane oder Ball? Richtig oder falsch? Gut oder böse? Oben oder unten? Ja oder nein? Die Verschiedenheit der Dinge stellt uns immer wieder vor unlösbare Rätsel. Die Zeit ist reif für einen Leitfaden des Lebens. Was läge da näher als sich der beeindruckenden Altersweisheit von Fil vertrauensvoll hinzugeben. In seinem neuen Programm nimmt uns der FILosoph an die Hand und geleitet uns traumwandlerisch durch die Irrungen und Wirrungen die das Leben für uns bereithält.

Eintritt: 14.- Eur zzgl. Geb.
19:30 Uhr
 
 

Michael Krebs

30.09.2016
Michael Krebs
"Zusatzkonzert"
Münster, Aula am Aasee

Für sein Erfolgsprogramm "Es gibt noch Restkarten" bekam Musik-Kabarettist Michael Krebs viel Applaus und zahlreiche Kabarett-Preise. Und eine Abmahnung der dänischen Anti-Atomkraft-Stiftung. Es gab also viele gute Gründe, den Kampf gegen den Flüsterfuchs und die Leisetreterei in der neuen Show fortzusetzen. Die heißt "Zusatzkonzert", und einmal mehr ist der Name nicht Programm, sondern eiskaltes, billiges Marketing. Krebs Shows einzuordnen ist nicht leicht, sie sind vielschichtig und gehen thematisch wie musikalisch weite Wege. Er kann rotzfrech und schmutzig sein, zuckersüß und böse, er wirft sich voll Leidenschaft in die Musik, manchmal drischt er den Flügel wie eine Rockgitarre, dann streichelt er ihn wieder und lässt ihn schnurren wie ein nachhaltiges Kätzchen. Okay, das Wort "Kätzchen" haben wir hier nur eingebaut, um die Youtube-Generation abzuholen. Und "nachhaltig" für die Lohas. Und die anderen? Die kommen weil’s rockt, schlau und witzig ist. Und weil der Krebs es mit seinem kämpferischen Humor und seiner Schlagfertigkeit allen weltlichen Ärgerlichkeiten zum Trotz immer wieder schafft, dass am Ende alle die Pommesgabel hochreißen und mitsingen.

Eintritt: 18.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Matteo Capreoli

01.10.2016
Matteo Capreoli
„Das Beste“ Tour 2016
Osnabrück, Zucker

Ein Hut. Darunter dichte schwarze Locken, wache braune Augen. Multiinstrumentalist MATTEO CAPREOLI, der mit dem selbstentwickelten Genre Freak Folk Soul nonchalant und nebenbei, aber immer auf den Punkt, sich und anderen aus der Seele singt, veröffentlichet am 31.07.2015 sein Debütalbum: "Zuhause". Auf einer Reise zwischen Orten und zwischen Genres und Zeiten: Handgemachte Musik, Reggae, Soul, Singer Songwriter, modern und Vintage zugleich. Die gemachten Erfahrungen, die Einflüsse und Inspirationen bilden das Fundament für die Aufbruchsstimmung, sind Blaupause für das Album. "Zuhause ist kein Ort, sondern ein Gefühl" ist das Thema des Debüts und MATTEO CAPREOLI singt mit cleverer Ironie und gut gelaunter Tiefgründigkeit vom Leben, von Anfängen und Enden und von bloßen Ideen.

Eintritt: 12.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

SSIO

06.10.2016
SSIO
Osnabrück, Rosenhof

1, 90m groß, 100 Kilo und behaart: das ist SSIO. Vier Buchstaben, die für eine Kombination aus unnachahmbarem Flow und intelligentem Straßenhumor stehen wie sie in Deutschland einzigartig ist. Kein zweiter liefert Obszönitäten so charmant ab wie der freundliche Dealer von Nebenan. Kein anderer formuliert seine Sätze so gewählt wie der selbsternannte Rocco Siffredi des Deutschraps. Und niemand sonst macht in einer alten Mercedes E-Klasse eine so gute Figur wie der sexbesessene Saunagänger. Außerdem hat der Mann die Bauchtasche, über die Straße hinaus, wieder salonfähig gemacht, allein dafür gebührt ihm ewiger Respekt.

Eintritt: 24.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Claus von Wagner

07.10.2016
Claus von Wagner
„Theorie der feinen Menschen“
Osnabrück, OsnabrückHalle

Wer Claus von Wagner auf einer Bühne sieht, weiß: das wird auf jeden Fall kein normaler Kabarettabend. Claus von Wagner ist so, wie sich Bertold Brecht und Loriot in einer durchzechten Nacht ihren Schwiegersohn vorgestellt hätten. Manche sagen, er sähe aus wie Roland Kaiser - hätte aber bessere Texte. Was ihn so anders macht? Die Tatsache, dass er die Intelligenz seiner Zuschauer ernst nimmt. Bei allem Spaß. Claus von Wagners Kunst ist es sich höchst amüsant zu wundern. Er hat da jetzt zum Beispiel dieses großartige Buch gefunden, in dem steht, dass der "Räuberbaron des Mittelalters zum Finanzmagnaten der Gegenwart" geworden ist. Die Schwarte ist von 1899. Theorie der feinen Menschen ist eine Erzählung aus dem tiefen Inneren unserer feinen Gesellschaft. Sie handelt vom Kampf ums Prestige, Wirtschaftsverbrechen und Business Punks.

Eintritt: 20.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr