ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Anzeige


Zeitraum: Genre: Veranstaltungsort  

Il Civetto

24.04.2019
Il Civetto
"Facing the Wall Tour"
Osnabrück, Kleine Freiheit.

Global Pop mit Tiefgang -das ist Il Civetto. Nach ihrem Debütalbum vor drei Jahren ist ihre Fangemeinde stetig gewachsen. Es hat sich herumgesprochen, dass Il-Civetto-Konzerte mitreißend und magisch sind. Ein ekstatisch-modernes Musikerlebnis, nie zu brachial, immer tanzbar -auf Platte, wie im Konzertsaal.Nach mehreren Deutschlandtourneen mit insgesamt mehr als 300 Konzerten, Auftritten beim MS Dockville, dem Fusion Festival, Montreux Jazz Festival, dem 3000° oder bei den Anti-G20 Protesten in Hamburg, begeistert die Band inzwischen auch ein internationales Publikum von Istanbul bis Kopenhagen.Il Civettos Reise begann 2010 in der Berliner U-Bahn. Guerilla-Taktik: für zwei Stationen den Waggon zum Beben gebracht, die Security mit Döner bestochen -dann wieder weiter. In der Berliner Clubszene mit Auftritten im Kater Holzig, Ritter Butzke oder Sisyphos groß geworden, verzeichnete die Band nach ihrem Debütalbum 2015 eine beeindruckende Erfolgsgeschichte. Und nun Album Nr. 2: Facing the Wall. Geschrieben in Marokko, Griechenland und Andalusien, gesungen aufEnglisch, Deutsch und Französisch, aufgenommen in Berlin -mit viel Liebe zum Detail haben il Civetto ihre ekstatisch-magische Spielwiese von der Bühne ein zweites Mal ins Studio getragen.Dabei hat dieverträumte Leichtigkeit des 2016 erschienenen Debütalbums „il Civetto“ der harten Realität Platz eingeräumt: Facing the Wall ist ein zutiefst berührendes Fragment unserer Zeit. Der Ausdruck einer Generation im Umbruch, auf der Suche. Ein Album zwischen Euphorie und Melancholie -schwelgen, schwitzen, tanzen -mit einem Kribbeln im Bauch und weit aufgerissenen Augen. Il Civetto sind ernster geworden, irgendwie realer, und haben doch ihren ganz eigenen, charakteristischen Sound behalten. Tief berührend, immer tan

Eintritt: 13.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

TÜSN

04.05.2019
TÜSN
"Willkommen in Trendelburg"
Osnabrück, Kleine Freiheit.

Es ist ein Entschluss. Für das Hinterfragen und gegen das Hinnehmen. TÜSN haben etwas gegen das Lost-imÜberfluss- Sein, nämlich: Ecken und Kanten, an denen sich jeder stößt. Ein Raum für Interpretation, Inszenierung und Irritation. Ein brachialer Riese lädt hier in Form seines zweiten Albums ein: „Trendelburg“, dieser Blitzschlag nach der „Schuld“ (2016). Damit sind die Berliner mit nordhessischen Wurzeln aus der Findungsphase, schreiten auf selbstgestampften Wegen voran. Sagenhaft dramatische Populärmusik ist das, immer etwas drüber. Da ist Distanz in jedem Wort, Zweideutigkeit in jeder Wendung. So schaffen sie Nähe und neue Bilder. Und damit geht jede Bleibe zurück auf das Nachdenken über einen Ort derer, die an diesem ihr Zuhause suchen. TÜSN bieten ein Verlies von Fragen. Der Keller von „Trendelburg“ ist randvoll und angerichtet. Ein existentialistisches Pop-Purgatorium, ein erlösender Stich für die digitale Blässe. For Good. Enjoy the Zweifel

Eintritt: 14.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

Helene Bockhorst

04.05.2019
Helene Bockhorst
"Die Fabelhafte Welt der Therapie"
Lingen, Centralkino

Welche positiven Auswirkungen hat eine schlechte Kindheit? Wie exhibitionistisch darf eine Frau sein? Was haben Sex und Kartoffelsalat gemeinsam? Und warum beteiligt sich niemand am Crowdfunding für meine Brustvergrößerung - es hätten doch am Ende alle etwas davon? Helene Bockhorst stellt sich schonungslos selbst in Frage und präsentiert Geschichten, die lustig sind – sofern man sie nicht miterleben musste. Es geht um psychische Auffälligkeiten und Schwierigkeiten in sozialen Situationen; um Onlinedating, Sex, Missgeschicke und immer wieder um die Frage: Warum passiert das ausgerechnet mir? Mit ihren Auftritten therapiert sie sich selbst und andere, indem sie alles ausspricht, was schon immer mal gesagt werden musste – und noch einiges darüber hinaus, denn sicher ist sicher. Helene Bockhorst ist eine Hamburger Autorin, Comedienne und Poetry Slammerin. Sie hat 2018 den Hamburger Comedy Pokal gewonnen - als erste Frau in der Geschichte des Pokals. Ihr Slam-Video “Unfreiwillige Jungfräulichkeit” wurde zum viralen Hit auf Facebook und YouTube mit über fünf Millionen Klicks. Sie gehört zu den Nominierten für den Prix Pantheon 2018.

Eintritt: 15.- VVK zzgl. Geb
Einlass 19:00 Uhr
 
 

Luksan Wunder

09.05.2019
Luksan Wunder
"Wündertürenfabrik"
Osnabrück, Lagerhalle

Luksan Wunder | WunderTütenFabrik Wer in letzter Zeit im Internet unterwegs war, dürfte um die WunderTütenFabrik nicht herumgekommen sein: Unter dem Pseudonym „Luksan Wunder“ treibt das Satire-Kollektiv aus Berlin auf YouTube sein wunderliches Unwesen und parodiert dort alles, was sich Erfolgsformat nennt: Von Tutorials zur „Korrekten Aussprache“ von Fremdwörtern („Knotschi“, „Mandscho“) über nützliche Lifehacks („Wie man richtig…eine Kiwi schält, wenn man anstatt Hände Brokkoli hat“) oder ein Reisemagazin, in dem einfach nicht verreist wird bis hin zu den legendären „Literal Videos“, bei denen Musikvideos mit neuem Text versehen werden und die bizarre Bildsprache wörtlich wiedergegeben wird. Aufwändig produzierter Unfug mit viel Liebe zum Detail vermischt mit Wortwitz, Ironie und hintergründigem Humor: „Hier wird qualität noch kleingeschrieben“ – diesem Motto bleibt die WunderTütenFabrik stets treu, weil sie sich an der Realität der karikierten Formate orientiert. Und so landeten die WunderTütler bereits zahlreiche Viralhits. Die Videos der Crew bringen es daher auch weltweit auf über 400 Millionen Klicks. Was einerseits brüllend komisch ist, legt andererseits den Finger in die offene Wunde unserer medialisierten Zeit. Die Luksan Wunder-Liveshow ist genau wie ihre Videos: Mal brachial, mal subtil, mal weird - mal Musik, mal Video, mal Stand-Up, mal Sketch - irgendwie alles halt. Aber halt auch immer sehr witzig... eine Wundertüte eben.

Eintritt: 18.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:30
 
 

Worst of Chefkoch

12.05.2019
Worst of Chefkoch
Lukas Diestel & Jonathan Löffelbein
Bielefeld, Theaterhaus im Tor 6

Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein, die Macher von ´´Worst of Chefkoch´´, dem Foodblog des Jahres 2017, wagen den Schritt in die Offline-Welt. Neben einigen der skurrilen Rezepte des Blogs, die live zubereitet und verköstigt werden, haben sie dabei auch andere eigene Texte im Gepäck. Teils humorvoll, teils nachdenklich, mit typischen Worst of Chefkoch-Kommentaren, ganzen Kochanleitungen, aber auch Texten, die mit dem Blog nichts zu tun haben. Kurzgeschichten, idiotische Gedichte, alles mögliche. In der Kochshow der etwas anderen Art wird gekocht, gelesen und vor allen Dingen gelacht. ´´Wenn es der Salzstangenauflauf schafft, dann können wir es alle schaffen.´´

Eintritt: ABGESAGT!
ABGESAGT!
 
 

Fortuna Ehrenfeld

17.05.2019
Fortuna Ehrenfeld
Münster, Sputnikhalle

Sind Fortuna Ehrenfeld der Beweis, dass Mut am Ende doch belohnt wird? Sind Martin Bechlers Wortschöpfungen das Schönste, was man seinen Gehirnwindungen antun kann? Und ist ein Konzert von diesem Trio etwas, das auch nach dem letzten Ton noch lange, lange bei einem bleibt? Antwort: drei mal JA. Nach nur zwei intensiven und langen Tourneen zum letzten Album "Hey Sexy" versammelt sich inzwischen eine immer größer werdende Gemeinde um den außergewöhnlichen Songwriter aus Köln. Die Presse überschlägt sich sowieso des Lobes, denn "Bechler wirkt wie eine Instanz - einer, der schon immer da gewesen ist" (StadtRevue). Während Fortuna Ehrenfeld auf Platte gänzlich Bechlers Feder entspringt, wird auf der Bühne ein ganz anderes Biest daraus: mit Pianistin und Sängerin Jenny Thiele und Schlagzeuger Paul Weißert werden Fortuna Ehrefenld zu einem Dreiergespann, das seinesgleichen sucht. Ihr organisches Zusammenspiel ist fast schon gespenstisch gut. Hier fühlen drei Menschen zur selben Zeit das Gleiche und verfügen dann auch noch über die musikalischen Fähigkeiten daraus eine musikalische Flak zu bauen, das dann feierlich von der Bühne gefeuert wird. Im Mai 2019 gehen Fortuna Ehrenfeld auf ihre bisher, kapazitätentechnisch gesehen, größte Tour. Man munkelt, dass noch vorher neue Musik aus dem wundervollen Gehirn von Martin Bechler das Licht erblickt. Das ganze Gemüse ist am Start.

Eintritt: 20.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00 Uhr