ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Newsletter:



Anzeige


Zeitraum: Genre: Veranstaltungsort  

Leoniden

26.10.2017
Leoniden
Osnabrück, Kleine Freiheit

Wenn Menschen zusammenkommen und sich verschwören, gemeinsam Pläne schmieden und sich nicht zu fein sind sie auch wieder umzuschmeißen, über Jahre hinweg alle verfügbare Energie und Kreativität in die Verwirklichung der gemeinsamen Sache stecken und ihr Tempo dabei immer selbst bestimmen, dann können wirklich wundervolle Dinge entstehen. So passiert bei den Leoniden aus Kiel. Diese Band hier hat Style, sie hat Chic, aber sie will damit nicht den Dicken markieren. Hier wird nicht geprollt, das ist aufrichtig, oder wie die Band ihr Selbstverständnis auf den Punkt bringt: "Real ist das neue Real". So dumm es klingen mag: Leoniden machen coole Musik für alle. Hipster, Hardcore-Typ, Indie-Kids, Rocker, Club-Gänger, Disco & Soul Freaks kommt zusammen, das hier ist für uns alle zusammen!

Eintritt: 12.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr:00 Uhr
 
 

Torsten Sträter

28.10.2017
Torsten Sträter
„Es ist nie zu spät unpünktlich zu sein“
Lingen, Theater an der Wilhelmshöhe

Torsten Sträter hat sein Programm fertig! Wie üblich komplett selbst gehäkelt. Diesmal geht´s aber echt um alles: die Macht der Entspannung, Erziehung, Sex, Bratwurst, die heilende Kraft der Musik und den Vater des Gedanken. Er heißt Günter. Und es geht um die Zeit! Was sie macht, wie sie funktioniert, wonach sie riecht und ob man sie umtauschen kann. In der Art so. Es wird ein Abend in sonorstem Deutsch, eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt - dazu, dazwischen, oben drüber: Geschichten, die man jetzt mal nicht von YouTube oder aus dem TV kennt. Knuspriges Material, dampfend frisch!

Eintritt: 21.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Michael Schulte

02.11.2017
Michael Schulte
„Hold the Rhythm“ Tour 2017
Osnabrück, Kleine Freiheit

MICHAEL SCHULTE beginnt seine Karriere als YouTube Cover-Künstler im Jahr 2009. Inzwischen hat sein YouTube Channel 48 Mio. Views und über 190.000 Abonnenten. 2011 entdeckt ihn Rea Garvey, lädt ihn zu einem gemeinsamen Auftritt auf der Kieler Woche ein und schreibt schließlich zusammen mit ihm den Song "Carry Me Home", der 2012 auf Anhieb auf Platz 8 der deutschen Single-Charts einsteigt.

Eintritt: 18.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Von Weiden

09.11.2017
Von Weiden
Osnabrück, Kleine Freiheit

Es benötigt nur wenige Takte, schon lässt sich die Herkunft des vielköpfigen Indiefolk Orchesters VON WEIDEN nicht länger verbergen. Wer sein neues Werk "Ruf der Provinz" tauft, hat das aber offensichtlich auch nicht vor. VON WEIDEN machen die Tradition modern, verpacken kleine und große Musik in sympathische Songs. Spätestens auf den mitreißenden Konzerten offenbart sich, dass die Musik der Kapelle überall funktioniert. Von Weidens einzigartiger Sound kommt bestens an – ob auf Festivals in der Provinz oder im ausverkauften Forum in Bielefeld bei ihrer Plattentaufe: Sobald die Band ihren Polka-Beat auf die Bühne bringt, singt und feiert das Publikum ausgelassen mit.

Eintritt: 12.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Anna Depenbusch

10.11.2017
Anna Depenbusch
Osnabrück, OsnabrückHalle

Songschreiberin, Komponistin und Produzentin in Personalunion, inzwischen auch mit hochkarätigen Auszeichnungen dekoriert. So erhielt sie 2012 nicht nur den renommierten Fred-Jay-Preis für Textdichter, sondern auch den Deutschen Chanson Preis. Alles selbst zu machen, in reiner Handarbeit, sich über dem Notizbuch ins Texten vertiefen, sich jede tontechnische Kleinigkeit in ihrem hauseigenen Studio selbst anzueignen, tagelang vor dem Computer mit Audiospuren zu jonglieren –all das ist Anna wichtig. Zu ihren großen Vorbildern in dieser Hinsicht gehören Linda Perry, Björk, Tori Amos oder Annette Humpe.

Eintritt: 27.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Hazel Brugger

10.11.2017
Hazel Brugger
„Hazel Brugger passiert“
Münster, Aula am Aasee

11.11.2017
Lingen, Centralkino

In ihrem ersten abendfüllenden Programm zieht Hazel Brugger aus, die Welt zu verbessern. Immerhin für einen Abend. Virtuos und stets bescheiden brüskiert und berührt sie, kreiert wilde Geschichten aus dem Nichts und findet schöne Worte für das Hässliche. Mit ihrem verspielten Charme penetriert sie kompromisslos die Psyche jedes Zuschauers – und der hat auch noch Spass daran. Schonungslos, detailverliebt und mit viel Herz zerlegt Brugger die Welt in Einzelteile. Und führt ihr Publikum dabei stets über einen schmalen Grat, mal still, mal wild, aber immer sehr komisch.

Eintritt: 16.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr