ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Anzeige


Zeitraum: Genre: Veranstaltungsort  

Worst of Chefkoch

12.05.2019
Worst of Chefkoch
Lukas Diestel & Jonathan Löffelbein
Bielefeld, Theaterhaus im Tor 6

Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein, die Macher von ´´Worst of Chefkoch´´, dem Foodblog des Jahres 2017, wagen den Schritt in die Offline-Welt. Neben einigen der skurrilen Rezepte des Blogs, die live zubereitet und verköstigt werden, haben sie dabei auch andere eigene Texte im Gepäck. Teils humorvoll, teils nachdenklich, mit typischen Worst of Chefkoch-Kommentaren, ganzen Kochanleitungen, aber auch Texten, die mit dem Blog nichts zu tun haben. Kurzgeschichten, idiotische Gedichte, alles mögliche. In der Kochshow der etwas anderen Art wird gekocht, gelesen und vor allen Dingen gelacht. ´´Wenn es der Salzstangenauflauf schafft, dann können wir es alle schaffen.´´

Eintritt: ABGESAGT!
ABGESAGT!
 
 

Sarah Kuttner

17.05.2019
Sarah Kuttner
"Kurt"
Bielefeld, Theaterhaus im Tor 6

Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als Kurts kleiner Sohn bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, die neu lernen müssen, wie man lebt. Sarah Kuttner erzählt von einer ganz normalen komplizierten Familie, davon, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert. Sie schildert diese Tragödie direkt und leicht und zugleich mit einer tiefen Ernsthaftigkeit, wie nur Sarah Kuttner das kann. Eine Liebeserklärung an die, die gegangen sind, und an die, die bleiben. Sarah Kuttner’s erster Roman »Mängelexemplar« erschien 2009 und stand wochenlang auf der Bestsellerliste. Damals wie heute schreibt Kuttner über ernste, existentielle Themen direkt, ehrlich und schwerelos. Mit dieser Mischung aus Einfühlsamkeit und Lässigkeit wurde sie auch in ihren Sendungen »Sarah Kuttner – die Show« (VIVA) und »Kuttner.« (MTV) bekannt und moderierte seitdem zahlreiche eigene Formate in ARD, ZDF und diversen dritten Programmen. Seit 2016 produziert und präsentiert sie die monatliche Veranstaltungsreihe »Kuttners schöne Nerdnacht«, seit 2017 moderiert sie gemeinsam mit Stefan Niggemeier den Podcast »Das kleine Fernsehballett« auf Deezer. Sarah Kuttner im Netz: Instagram: @diekuttner Twitter: @KuttnerSarah Facebook: @SarahKuttner Copyright Bild: © Katharina Hintze

Eintritt: 16.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00
 
 

Fortuna Ehrenfeld

17.05.2019
Fortuna Ehrenfeld
Münster, Sputnikhalle

Sind Fortuna Ehrenfeld der Beweis, dass Mut am Ende doch belohnt wird? Sind Martin Bechlers Wortschöpfungen das Schönste, was man seinen Gehirnwindungen antun kann? Und ist ein Konzert von diesem Trio etwas, das auch nach dem letzten Ton noch lange, lange bei einem bleibt? Antwort: drei mal JA. Nach nur zwei intensiven und langen Tourneen zum letzten Album "Hey Sexy" versammelt sich inzwischen eine immer größer werdende Gemeinde um den außergewöhnlichen Songwriter aus Köln. Die Presse überschlägt sich sowieso des Lobes, denn "Bechler wirkt wie eine Instanz - einer, der schon immer da gewesen ist" (StadtRevue). Während Fortuna Ehrenfeld auf Platte gänzlich Bechlers Feder entspringt, wird auf der Bühne ein ganz anderes Biest daraus: mit Pianistin und Sängerin Jenny Thiele und Schlagzeuger Paul Weißert werden Fortuna Ehrefenld zu einem Dreiergespann, das seinesgleichen sucht. Ihr organisches Zusammenspiel ist fast schon gespenstisch gut. Hier fühlen drei Menschen zur selben Zeit das Gleiche und verfügen dann auch noch über die musikalischen Fähigkeiten daraus eine musikalische Flak zu bauen, das dann feierlich von der Bühne gefeuert wird. Im Mai 2019 gehen Fortuna Ehrenfeld auf ihre bisher, kapazitätentechnisch gesehen, größte Tour. Man munkelt, dass noch vorher neue Musik aus dem wundervollen Gehirn von Martin Bechler das Licht erblickt. Das ganze Gemüse ist am Start.

Eintritt: 20.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

Axel Hacke

21.05.2019
Axel Hacke
„Axel Hacke liest“
Osnabrück, Lagerhalle

Hacke liest – aber was liest er denn? Das lässt sich vorher nicht so genau sagen, denn Hackes Prinzip ist, alle seine Texte mit auf die Bühne zu bringen und erst im Laufe des Abends zu entscheiden, welche er vorträgt: Klar ist, dass er aus seinem neuesten und sehr aktuellen Buch liest: „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“. Aber dann? Vielleicht ein Stück aus „Die Tage, die ich mit Gott verbrachte“, in dem es in jener wunderbar leicht-verspielten Weise, die allen Hacke-Büchern eigen ist, um nicht weniger als den Sinn des Lebens geht? Einige seiner legendären Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung? Ein, zwei Kapitel über Oberst von Huhn und seine irr-poetische Speisekarten-Sammlung aus der ganzen Welt? Oder eine kleine Hitparade der schönsten Missverständnisse aus der Wumbaba-Trilogie? Man weiß es nicht. Jede Hacke-Lesung ist ein bisschen anders als alle anderen: eine kleine Wundertüte. Sicher ist am Ende nur jener Rat, den der Norddeutsche Rundfunk einmal dem Publikum gab: „Wenn er eine öffentliche Lesung macht, pflegen sich seine Zuhörer mit Taschentüchern auszustatten, weil sie wissen, dass die Lachtränen laufen werden.“

Eintritt: 18.- Eur zzgl. Geb.
19:30 Uhr
 
 

Willy Astor

29.05.2019
Willy Astor
"Jäger des Verlorenen Satzes"
Emden, Neues Theater

Der Podestsänger Willy Astor präsentiert im Herbst sein neues Programm für Wortgeschrittene und ist der Jäger des verlorenen Satzes. Alles was in der Deutschen Sprache vermutet oder vermisst wird, kommt nun endlich auch noch zum Vorschein! Der Silbenfischer und Komödiantenmechaniker aus Bayern ist wieder unterwegs mit neuer Wortsgaudi und begibt sich auf die Suche nach Subjekt, Objekt und Glutamat. Ein Programm in Reimkultur, wie immer kommt auch der Humor wieder direkt vom Erzeuger, ein echter Astor wieder also, was sonst. Astor erzählt sinnlose Geschichten mit Tiefgang und Bedeutung, singt Liebeslieder und Augenlieder, leicht begleitet auf Gitarre und Piano, er wird zwar nicht so gut spielen wie es der Paolo conte , singt dafür aber von Nudeln die früher mal Teig waren und sieht Frauen in New York gerne bei Donner kehren. Fazit: diese durchgeknallte Welt braucht genau dieses Programm. Albernheit verhindert immer noch den Ernst der Lage – spätestens seit dem Lena Mayer auf dem Land ruht. Viel Freude beim Abschalten und Loslachen. Astor meint: Von allen Täxten, sind die verhäxten mir am Näxten – die find ich am Bäxten.

Eintritt: 24.- Eur zzgl. Geb.
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

Willy Astor

30.05.2019
Willy Astor
„Jäger des verlorenen Satzes"
Osnabrück, Theater am Domhof

Der Podestsänger Willy Astor präsentiert im Herbst sein neues Programm für Wortgeschrittene und ist der Jäger des verlorenen Satzes. Alles was in der Deutschen Sprache vermutet oder vermisst wird, kommt nun endlich auch noch zum Vorschein! Der Silbenfischer und Komödiantenmechaniker aus Bayern ist wieder unterwegs mit neuer Wortsgaudi und begibt sich auf die Suche nach Subjekt, Objekt und Glutamat. Ein Programm in Reimkultur, wie immer kommt auch der Humor wieder direkt vom Erzeuger, ein echter Astor wieder also, was sonst. Astor erzählt sinnlose Geschichten mit Tiefgang und Bedeutung, singt Liebeslieder und Augenlieder, leicht begleitet auf Gitarre und Piano, er wird zwar nicht so gut spielen wie es der Paolo conte , singt dafür aber von Nudeln die früher mal Teig waren und sieht Frauen in New York gerne bei Donner kehren. Fazit: diese durchgeknallte Welt braucht genau dieses Programm. Albernheit verhindert immer noch den Ernst der Lage – spätestens seit dem Lena Mayer auf dem Land ruht. Viel Freude beim Abschalten und Loslachen. Astor meint: Von allen Täxten, sind die verhäxten mir am Näxten – die find ich am Bäxten.

Eintritt: Ab 20.- Eur zzgl. Geb.
Einlass: 19:45 Uhr