ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Newsletter:



Anzeige


Zeitraum: Genre: Veranstaltungsort  

Christian Steiffen

19.05.2018
Christian Steiffen
"Ferien von RocknRoll"
Münster, Jovel

Dieses Album ist wie aus einem Guss. Perfekt produziert. Grosse Melodien, Hymnen gar – opulent und doch so zart. Getragen von dieser einzigartigen sanft weich und doch so kraftvoll und bisweilen rauhen Stimme. Untermalt von den stimmigen Arrangements des Haseland Orchesters. Hier wächst ein Steiffen über sich hinaus. Er selbst sagt auf die für ihn so berühmte schüchterne und zurückhaltende Art: "Dies ist mein bestes Album seit Arbeiter der Liebe !" Und recht hat er! Dass Christian auch live ein Erlebnis ist, hat er schon längst unter Beweis gestellt, und so lockt er eine stetig steigende Zuschauerzahl in seine Konzerte. Die Christianisierung des Abendlandes schreitet voran und ist wohl nicht mehr aufzuhalten, denn an Christian Steiffen scheiden sich die Geister. Die einen lieben und verehren ihn, die anderen vergöttern ihn schlichtweg.

Eintritt: 24.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

The Lion & The Wolf

26.05.2018
The Lion & The Wolf
Osnabrück, Kleine Freiheit

Es ist nicht leicht, heutzutage für irgendetwas Aufmerksamkeit zu bekommen. Alles ist voller Müll. Zweifelhafte Jugendliche mit zweifelhaften Inhalten erreichen über YouTube & Co. in wenigen Sekunden hunderttausende Menschen und drehen ihnen Schwachsinn an. Deine Timelines sind täglich voll mit dem nächstem Hype-Act, von dem man zwei Monate nach der Album-Veröffentlichung nie wieder etwas hört. Deine Freunde nehmen ironisch an Quatsch-Veranstaltungen teil, dein Streaming-Account schlägt dir immer nur die Bands vor, die dir eh seit Wochen per targeted-sponsored-Post um die Ohren gehauen werden. Einen Künstler wie Tom George - The Lion And The Wolf - könnte das alles entmutigen, denn für Musik wie seine, ist auf den ersten Blick wenig Platz in unseren Leben. Denn The Lion And The Wolf ist ein Leisetreter. Seine Songs sind kleine Folk-Schönheiten, oft mit Kopfstimme gesungen, meist mehr Gospel als Pop, und nie auf der verzweifelten Jagd nach dem massentauglichen Arme-in-die-Luft-werf-Refrain. Also genau die Art von Musik, die bei all dem hinabprasselnden Schrott als erstes übertönt wird

Eintritt: 10.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Manuel Möglich

27.05.2018
Manuel Möglich
"Alles auf Anfang"
Osnabrück, Lagerhalle

Wenn Manuel Möglich nicht wenigstens ein paar Fotos und Filmausschnitte zeigen würde, könnte man fast glauben, dass einige der Stories, die er erzählt, so nie passiert sind - sind sie aber. Die verrücktesten Geschichten schreibt halt das gottverdammte Leben. Möglich dokumentiert das in seinen TV- und Netzreportagen genauso wie in seinen Büchern. Mal in der Mitte, häufiger am Rand der Gesellschaft. Mal ist das lustig, nicht selten irritierend. Aber stets bleibt das Publikum nah dran. Besondere Begegnungen hatte Möglich im Iran, er reiste zu Transhumanisten nach Kalifornien oder zu Hitlers vermeintlicher Geburtstagparty in die namibische Stadt Lüderitz. Aber auch die blinden Flecken innerhalb Europas kennt der Gonzojournalist. Er besuchte die für Polyamorie, LSD und MDMA berüchtigte Kirschblütengemeinschaft in der Schweiz, er lebte mit Systemaussteigern im portugiesischen «Heilungsbiotop» Tamera und das Schicksal führte ihn am helllichten Tag auf das Bett einer Wohnwagenhure an einer tristen Autobahnausfahrt in der Provinz. Aus anderen Gründen fand er sich bei der AfD-Wahlkampfabschlussveranstaltung in Sachsen-Anhalt wieder, die Angst lähmte ihn dennoch erst hoch oben in den Baumhäusern der Hambacher Forst Besetzer. Neben dem ganzen Gerede und Gezeige soll Manuel Möglich hin und wieder sogar vorlesen.

Eintritt: 12.-Eur zzgl. Geb.
19:30 Uhr
 
 

Rainald Grebe

17.06.2018
Rainald Grebe
"Das Elfenbeinkonzert"
Münster, Aula am Aasee

Er tut es wieder. Vier Jahre nach seinem letzten Solo Das RainaldGrebeKonzert setzt sich Rainald Grebe wieder allein ans Klavier. "Alles ging damit los, daß eine alte Bekannte anrief, ob ich nicht einen Volksmusik- Workshop in der Elfenbeinküste machen wolle, mit ivorischen Deutschstudenten, sie sei jetzt Leiterin des Goetheinstituts dort in Abidjan. Dann sagte sie noch, daß das Goetheinstitut einen Steinwayflügel besitzt, und einen Klavierstimmer gibt es auch, den einzigen in der Cote d ́Ivoire. Der betreut etwa ein Dutzend Instrumente und eins davon steht beim Goethe im Institut. Ich sagte zu. Aber was ist jetzt bitte heute Volksmusik, und wie kann ich Deutschland am Äquator musikalisch vermitteln. Und warum nicht auch tänzerisch? Und was ist Volksmusik in der Elfenbeinküste... Oder an der Elfenbeinküste? Ich bin ja jetzt Botschafter. Mit meiner zarten Arthrose meldete ich mich in Berlin erstmal bei einem Breakdanceworkshop an. Eigentlich hab ich für Afrika gar keine Zeit. Ich hab hier 8 Theaterprojekte parallel zu betreuen. Wie immer. Und dann ging die Reise los..."

Eintritt: 24.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Talge Open Air 2017

13. – 14.07.2018
Talge Open Air 2017
Talge, Am Talger Sportplatz

Line Up: ADAM ANGST, FJORT, LOVE A, KANN KARATE, FROM WILLOWS, FIBEL, PAUL u.v.m.

Eintritt: 20 Euro inkl. Gebühren
17:00 Uhr
 
 

The Soft Moon

16.08.2018
The Soft Moon
Osnabrück, Kleine Freiheit

Gerade erst hat The Soft Moon die Tour zu seinem im Februar erschienen Album "Criminal" beendet, schon bestätigt das in Berlin lebende Mastermind Luis Vasquez drei neue Konzerte für August. Das Feedback und der Ansturm auf die Tour waren so enorm, u.a. ausverkaufte Konzerte in Berlin (drei Mal!) und Köln, dass weitere Shows die logische Konsequenz sind. Der Sound des aus San Francisco stammenden Musikers ist hypnotisch, psychedelisch und düster. Mit viel Leidenschaft und Emotionen ist Vasquez mit seiner experimentellen Mischung aus Darkwave, Post-Punk und Krautrock bereits seit Jahren einer der erfolgreichsten Künstler in diesem Bereich.

Eintritt: 19.- Eur zzgl. Geb.
20:00 Uhr