ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Anzeige


Zeitraum: Genre: Veranstaltungsort  

Hazel Brugger

07.11.2019
Hazel Brugger
"Tropical"
Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle

08.11.2019
Münster, Hörsaal H1

Hazel Brugger ist wieder da, und das ist auch gut so. In ihrem zweiten Programm spricht sie über die großen Themen dieser Welt. Welches sind die besten Drogen? Was hilft bei Schlafstörungen, und warum sind Rechtspopulisten die besseren Liebhaber? Gewohnt trocken und unaufdringlich baut Hazel in ´´Tropical´´ ihr Universum auf und öffnet dem Publikum die Tür in ihr Gehirn. Denn dort, wo es wehtut, fängt das echte Lachen doch erst richtig an.

Eintritt: 20.- VVK zzgl. Geb
Einlass BI: 19:00 / Einlass MS: 19:30
 
 

Hannes Wittmer

09.11.2019
Hannes Wittmer
"Das kleine Spektakel"
Osnabrück, Kleine Freiheit.

Nach gut 10 Jahren, hunderten Konzerten und 3 Alben unter dem Pseudonym "Spaceman Spiff", hat Hannes Wittmer sein Alter Ego abgelegt und macht nun unter seinem Klarnamen Musik. Auch die Art und Weise, wie er sich mit seiner Musik positioniert, hat sich geändert. So wird er sein kommendes Album online verschenken und nicht etwa im Handel oder auf den gängigen Streaming- und Downloadplattformen anbieten. Der Eintritt für alle eigenen Konzerte läuft auf Pay-What-You-Want-Basis. Ein Experiment, das den Fokus auf Haltung und Selbstreflexion größer- und zur gleichen Zeit den Abstand zwischen ihm und seinem Publikum kleiner werden lässt. Trotz all der Veränderung kann man sich aber weiterhin auf wärmende Lieder, unprätentiöse Konzerte und kluge, nachdenkliche Texte mit einer Fülle an Bildern und feinen Beobachtungen freuen.

Eintritt: Pay what you want!
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

Promoe

15.11.2019
Promoe
"The Art of Losing Tour"
Osnabrück, Kleine Freiheit.

Promoe ist ein Rapper der schwedischen Gruppe Looptroop Rockers. Sein erstes Solo Album veröffentlichte er bereits 2001 und erreichte 2009 die Nummer 1 der schwedischen Single Charts mit seinem Hit „Svennebanan“. 1991 gründete er in seinem Geburtsort Västerås zusammen mit Supreme, Cosmic und Embee die international bekannte Combo Looptroop Rockers. Mitte der 90er verschafften sie sich mit ersten Demo-Tapes Anerkennung in der Szene, die sie bis zum Ende des Jahrzehnts mit ein paar vielbeachteten EPs manifestieren. Das erste full-length Album „Modern Day Symphony“ erschien schließlich im Jahr 2000 auf ihrem eigenen Label David vs Goliath und war mit der Single „Long Arm of the Law“ ein Underground-Hit. Kurze Zeit später veröffentlichte Promoe sein Solo Album „Government Music“ auch auf David vs Goliath. Auf einer Reise nach Jamaica nahm er sein zweites Album „Long Distance Runner“ auf und landete mit „These Walls Don’t Lie“ einen seiner größten Hits. Es folgten Combinations mit Dancehall Stars wie Capleton, Assassin oder Da’Ville für sein drittes Album „White Man Burden“ in 2006. Ein Jahr später veröffentlichte er eine Compilation verschiedener Tracks mit einer DVD seines Jamaica Trips und Live-Footage. 2017 zelebrierten Looptroop Rockers ihr 25jähriges Bestehen mit 25 neuen Songs in 25 Wochen. Promoe war darunter mit sechs solo Songs vertreten, die er als EP mit Namen „Run Deep“ zusammenfasste. Sein nächstes Projekt war das Album „Public Enemy“ zusammen mit dem norwegischen Rapper Don Martin, welches Anfang 2019 auf David vs Goliath erschien. Promoe vereint sein Leben als Musiker aktuell noch mit einem Studium und zeigt keine Anzeichen von Müdigkeit: Im Sommer 2018 hat er ein weiteres Album mit Isak’sSon (Cosmics Producer Alter Ego) aufgenommen, welches unter dem Namen „The Art of Losing“ am 6. April 2019 auf allen digitalen Plattformen erscheint.

Eintritt: 16.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

Arnd Zeigler

21.11.2019
Arnd Zeigler
"Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs"
Hamm, Maximilianhalle

Fast 50.000 Zuschauer können sich nicht irren. Ab Herbst 2019 geht es weiter mit Arnd Zeiglers Live Tour. Nach dem Erfolg der Tour 2018/2019 mit fast 50.000 verkauften Tourkarten, geht es für Arnd Zeigler weiter „Dahin, wo es weh tut“. Allerdings ein letztes Mal mit dem aktuellen Programm. Aufgrund des großen Erfolgs und 10-jährigen Jubiläums seiner WDR-Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ hat Moderator Arnd Zeigler sein Schaffen 2018 erstmals live auf die Bühne gebracht und Fußballfans und deren pflichtbewusste Begleiter zugleich begeistert. Mit seiner Liebe zum Fußball und seiner Authentizität versprüht Zeigler vereinsübergreifend Begeisterung und zelebriert zusammen mit dem Publikum den Fußball und vor allem das „Fan sein“. Jetzt geht es im Herbst und Winter weiter mit neuen Terminen und Arnd Zeigler freut sich auf die nächste Runde live auf der Bühne. Zu Arnd Zeigler: „Zwischen Weisheit und Wahnsinn - wem er noch nicht das Wort im Mund herumgedreht hat, der hat in Fußballdeutschland nix zu sagen“, so schrieb es einst sein Heimatsender Radio Bremen über seine längst zum Klassiker avancierte Kolumne „Zeiglers wunderbare Welt des Fussballs“. Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Produzent, Sänger, Autor - Arnd Zeigler ist ein Unikat in der deutschen Sportmedienszene. Kein anderer beschäftigt sich derart fasziniert und hingebungsvoll mit den verrückten und absurden Seiten des Fußballs. Filme, Fotos, Anekdoten und sonstige Zeitdokumente – er hat sie alle. Seit vielen Jahren Kuriositäten-Beauftragter im Rahmen seiner eigenen Sendung beim WDR und im Sportschau Club in der ARD, ist Zeigler nicht weniger als einer der größten Fußball-Archivare on Earth. Sein Schaffen in Form wunderbarster Perlen und unglaublicher Einblicke in die Fußballwelt nun endlich aus seinem TV-Wohnzimmer-Biotop hinaus und live auf die Bühne zu bringen, war nicht nur eine zwingende Konsequenz, sondern lange überfällig. Rabiateste Fouls, desolate Interviews, unfassbare Anekdoten und Fotos, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Zeigler schaut genau – und zwar dahin, wo es wehtut.

Eintritt: 23.- VVK zzgl. Geb
Einlass 19:00 Uhr
 
 

Das Moped

22.11.2019
Das Moped
"Alle wollen Liebe Tour"
Osnabrück, Kleine Freiheit.

Lieder über Liebe, wie sie eigentlich sollten: Das Moped zählen zur seltenen Gattung deutschsprachiger Bands, die sich dem größten Thema der Popmusik annehmen, ohne im Floskelsumpf oder im Selbstmitleid zu ersaufen. Im Gegenteil: Das im Kern verzweifelte „Alle wollen Liebe“ ist zum Beispiel ein schräger, tanzbarer Hit, der klingt, als hätten sich ein paar NDW-Überlebende, Echt und Wanda zum Jammen getroffen, während „Geist“ so was wie Death Cab For Cutie auf Deutsch sein könnte. Ihr wisst schon, worauf wir hinauswollen: Selbst, wenn es lyrisch deep und emotional wird, ist vor der Bühne alles drin – vom hymnischen Mitsingen, über das in sich versunkene Mitschunkeln bis zum hysterisch getanzten Bewegungsausbruch.

Eintritt: 14.- Eur zzgl. Geb.
Einlass: 19:00 Uhr
 
 

Fatoni

23.11.2019
Fatoni
"Andorra"
Osnabrück, Kleine Freiheit.

Bei Fatoni ist´s alles ein bisschen anders. Vor ein paar Jahren glaubte er selbst nicht mehr an eine Musikkarriere. Dann wurde er mit "Yo, Picasso" und später mit dem "Im Modus"-Mixtape Deutschraps schärfster Beobachter - und live einer der besten Entertainer des Genres. Und nun, wo es drauf ankommt, auf dem vorläufigen Hoch seiner Karriere, tritt er mit "Andorra" die Flucht nach vorn an: Fatoni erzählt zum ersten Mal so richtig von sich selbst. Seine erste Solotour seit fast drei Jahren bringt nun den besten Fatoni aller Zeiten zurück auf die Bühne - also bitte, lassen Sie ihn Künstler, er ist durch.

Eintritt: 21.- VVK zzgl. Geb
Einlass: 19:00