ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Anzeige


Hennes Bender

28.11.2015
Hennes Bender
„Klein/Laut“
Gütersloh, Weberei

Hennes Bender ist weder übertrieben groß noch sonderlich leise. Deswegen trägt seine neueste Show auch den treffenden Titel "KLEIN/LAUT"! Damit jeder weiss: Da vorne steht nicht etwa ein hochgewachsener, stiller Mann sondern der Comedyhobbit der deutschen Bühnen, stets auf 180 und immer kurz vorm Explodieren. Bender braucht keine Pyroshow - er ist selber eine. Wie üblich holt Bender nicht lange aus, sondern beisst sich direkt und ohne Umwege im Wahnsinn der Realität und ihrer Nebenwirkungen fest! Er ist klein. Und laut. Ein kurzer Kracher, der lange nachhallt - oder wie sein Kollege Jochen Malmsheimer ihn nennt: "Das Cornichon des deutschen Kabaretts"!

Eintritt: 17,- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Shout Out Louds

25.09.2013
Shout Out Louds
Osnabrück, Rosenhof

Eine fantastische Band. Mit einem bezaubernden neuen Album im Gepäck. Es wird ein unglaubliches Konzert werden. Wir freuen uns. Mehr muss man nicht sagen.

Eintritt: 21.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Emil Steinberger

27.05.2012
Emil Steinberger
Emil "Drei Engel!"
Osnabrück, Theater am Domhof

Furchtbar – Lesungen sind ja oft so langweilig. Und 100 Minuten soll das dauern?! Emil Steinberger schrieb, nachdem er sechs Jahre in New York verbracht hatte, zwei Bücher: "Wahre Lügengeschichten " und "Emil via New York". Alles hat er ganz genau beobachtet durch seine Emil’sche Brille. Ob aber auch alle Geschichten wahr sind? Sie werden es an diesem Abend erfahren. Und Sie brauchen keine Angst zu haben, der Steinberger guckt nicht den ganzen Abend lang nur in seine Bücher. Das könnte er sich selbst nicht antun, denn er liebt es viel zu sehr, wenn die Leute im Theater lachen. Und da der Steinberger auch Emil heisst, ist garantiert, dass auch der Emil mit auf der Bühne sitzt und dazu beiträgt, dass Sie Ihren Spass haben. Ein Abend, an dem Sie endlich auch einmal den Steinberger erleben können, der seine Erlebnisse immer so schildert, dass damit unwillkür lich Erinnerungen an seine kabarettistischen Auftritte geweckt werden.

Eintritt: 23,- Eur zzgl. Geb.
19:30 Uhr
 
 

René Marik - AUSVERKAUFT!

29.09.2011
René Marik - AUSVERKAUFT!
"KasperPop"
Osnabrück, OsnabrückHalle

Der Maulwurf ist tot! Es lebe der Maulwurf! Nachdem der kleine Wühler in ´´Autschn!´´ so tragisch ums Leben kam, stürzt er sich , zusammen mit Falkenhorst, Kalle, den Lappen und der Barbie, in ´´KasperPop´´, erneut in seine haar sträubenden Abenteuer. Doch es betritt noch eine weitere Figur die Bühne: der Glatzenkasper! Neben seiner Rolle als Schurke, Chaot und die apokalyptischen Reiter in Personalunion, birgt er gleichzeitig die Chance für einen Neuanfang - frei nach dem Motto: die zerstörerische Kraft ist eine schaffende Kraft! In René Mariks neuem Bühnenprogramm geht um Katastrophen. Menschliche wie menschheitliche. Und es geht um Pop. Denn wenn die Tragödie zum Kassenschlager wird entsteht Pop. Gespielt wird dieser Pop von seiner Eminenz ´´Don Mercedes Moped´´ und dem Tastateur Ingo Günther.

Eintritt: ab 24.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Gisbert zu Knyphausen

12.05.2010
Gisbert zu Knyphausen
VERLEGT INS HDJ!
Osnabrück, Haus der Jugend

Es gibt Tage, da fragt man sich: Warum? Warum Popmusik, warum so viele Löcher im Asphalt und wieso ist das Leben so ungerecht? Gisbert zu Knyphausen hat auf diese Fragen ebenso wenig eine Antwort wie wir. Aber wenn er in seinen Liedern über die Rumpelpisten unserer Existenz nachdenkt, verwandeln sich Melancholie und Ratlosigkeit in einen lakonischen Neuanfang: "Die Welt ist grässlich und wunderschön" heißt es in einem Song des neuen Albums "Hurra Hurra! So nicht". Fast ein Motto. Denn wie oft passiert es, dass wir loslaufen möchten, aber nicht wissen in welche Richtung. Dass wir uns über etwas freuen, obwohl es vielleicht auch Nachteile bringt.

Eintritt: 13,- Eur zzgl. Geb.
20:00 Uhr
 
 

Claus von Wagner

15.01.2010
Claus von Wagner
"Drei Sekunden Gegenwart"
Osnabrück, Lagerhalle

Mit seinem neuen Programm hat sich Claus von Wagner wieder eine Ein-Mann-Kabarett-Komödie auf den Leib und von der Seele geschrieben, voll irrwitziger Wendungen und berührender Eindringlichkeit. Gebündelte Drei Sekunden Gegenwart. Gerechtigkeit trifft auf Justiz, Persönliches auf aktuelle Politik und unser Held auf Spuren aus der Vergangenheit. Und dabei hatten sie ihm doch immer vorgeworfen, er solle endlich mehr im "Jetzt" leben. Aber das ist schwierig, wenn man bedenkt, dass die Gegenwart nur drei Sekunden dauert. Drei Sekunden Gegenwart ist Kafka zum Totlachen – ohne Möglichkeit zur Berufung. Finden Sie sich in Volkes Namen bitte rechtzeitig im Gerichtssaal ein. Nichterscheinen kann nur bei Vorliegen begründeter Ausnahmen gestattet werden. Näheres regelt bestimmt irgendein Gesetz. Blitzlicht ist nicht gestattet. Eltern haften an Ihren Kindern.

Eintritt: 13,- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr